Leistungsspektrum

„Aegroti sales supreme lex“

Das höchste Gut ist das Wohl des Patienten

Schwangerschaftsvorsorge
Kardiotokografie (CTG)
Infektionsdiagnostik in der Schwangerschaft
Wochenbettbetreuung

Ultraschalluntersuchung
Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft
Ultraschalluntersuchung der Genitalorgane und der Scheide
Ultraschalluntersuchung der Brust (Dr. Demmel)
Doppler-Ultraschall-Untersuchungen

Beratung zur Empfängnisverhütung

Schwangerschaftskonfliktberatung

Kinderwunschberatung und -therapie
Sterilitätsdiagnostik

Teenagersprechstunde

Sexualberatung

Beratung zu Impfungen
Durchführung von gängigen Schutzimpfungen ( z.B. HPV, Diphtherie -Tetanus-Polio-Pertussis, Masern-Mumps-Röteln, Grippe-Impfung für Schwangere)

Begleitung durch die Wechseljahre

Diagnostik und Therapie von Beckenbodenschwäche

Krebsfrüherkennung

Krebsnachsorge

Psychosomatische Grundversorgung

Endometriosetherapie

Individuelle Gesundheitsleistungen

Schwangerschaftsvorsorge

Während der Schwangerschaft betreuen wir Sie besonders intensiv. Die Mutterschaftsrichtlinien bilden den Leitfaden für eine solide Betreuung. Die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft werden zunächst 4-wöchentlich, später 2- wöchentlich durchgeführt. Hierbei werden Gewicht, Blutdruck, Urinkontrolle, Blutuntersuchungen, Wachstums- und CTG-kontrollen durchgeführt. In den Richtlinien sind drei Ultraschalluntersuchungen vorgesehen, in besonderen Situationen werden auch mehr Ultraschalluntersuchungen als Kassenleistung übernommen. Wir stimmen mit Ihnen je nach Risikoprofil und Ihren Wünschen ergänzende Untersuchungen ab. Erweiterte Ultraschalluntersuchungen (DEGUM II) und Pränataldiagnostik können in enger Kooperation mit Dr. Becker und Kollegen (Perinatalzentrum Altona) durchgeführt werden.

Infektionsdiagnostik in der Schwangerschaft
Zusätzlich zu den von den Krankenkassen getragenen Untersuchungen auf Chlamydien und Syphilis können wir Ihnen als individuelle Gesundheitsleistung die Untersuchung auf Infektionen wie Toxoplasmose, Cytomegalie, HPV und Ringelröteln sowie einen Abstrich auf Streptokokken anbieten.

Ultraschalluntersuchung

Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft:
Im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien führen wir die geforderten Vorsorgeuntersuchungen im ersten bis dritten Trimester durch. Wir Ärztinnen haben die Zulassung zur erweiterten Basisdiagnostik im zweiten Trimester. Hierbei werden die kindlichen Strukturen wie Hirn, Herz, Blase und Magen genauer betrachtet. Die Frequenz der Untersuchung kann bei auffälligen Befunden von der
vorgeschriebenen Anzahl abweichen. Außerhalb dieser festgelegten Untersuchungen haben Sie die Möglichkeit bei jedem Besuch eine
Ultraschallbetrachtung des Kindes als individuelle Gesundheitsleistung zu vereinbaren.
Sprechen Sie uns gerne an.

Ultraschalluntersuchung der Genitalorgane und der Scheide
Bei bestimmten Beschwerden ist der Ultraschall eine gute Möglichkeit zur weiteren Diagnostik. Wir führen diese Untersuchung in der Regel mittels einer Sonde in der Scheide durch. Dieses ist von Vorteil, da man so die Gebärmutter und die Eierstöcke oder auch eine frühe Schwangerschaft besser darstellen kann. Alternativ wird durch die Bauchdecke geschallt, zum Beispiel bei intaktem Jungfernhäutchen. Bitte sprechen Sie uns darauf an. Sie haben außerdem die Möglichkeit, diese Untersuchung im Rahmen der Krebsvorsorge als individuelle Gesundheitsleistung durchführen zu lassen.

Ultraschalluntersuchung der Brust
Eine ergänzende, risikolose Untersuchung der Brust stellt der Brustultraschall dar. Dieser wird bei Risikopatientinnen und auffälligem Tastbefund von der Krankenkasse übernommen. Aber auch als ergänzende Bildgebung im Rahmen der Krebsvorsorge bieten wir hochauflösenden Brustultraschall an. So können Tumore frühzeitig erkannt und abgeklärt werden. Diese Untersuchung wird in unserer Praxis von Frau Dr. Demmel durchgeführt. Geben Sie uns gerne vorab Bescheid, wenn Sie sich für diese Untersuchung entschieden haben, damit wir Ihnen einen Termin vormerken können.

Doppler-Ultraschall-Untersuchungen
Hierbei kann zum Beispiel die Organdurchblutung bei Eierstockzysten und der Nabelschnur in der Schwangerschaft dargestellt werden.

Beratung zur Empfängnisverhütung

Wir sprechen über verschiedene Methoden und alternative Möglichkeiten wie zum Beispiel die Pille, Spirale, Diaphragma, Kondom und alternative Methoden der Verhütung. Dabei sollten wir auf Ihre individuelle Vorgeschichte eingehen. Wichtige Fragen für uns sind, ob Sie unter Migräne leiden, rauchen oder eine Veranlagung zu Thrombosen haben.

Schwangerschaftskonfliktberatung

Kinderwunschberatung und -therapie

Sterilitätsdiagnostik
Wir haben die Möglichkeiten, einen Zyklus mittels Hormondiagnostik und Ultraschall zu begleiten und so genauer zu beobachten, um daraus ein individuelles Vorgehen zu erarbeiten.

Teenagersprechstunde

Wir beantworten alle Fragen, die Euch beschäftigen zu Themen wie Liebe, Verhütung oder Schutz vor Infektionen. Natürlich führen wir auch die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs durch. Bei Beschwerden werden die dann nötigen Untersuchungen mit großer Vorsicht durchgeführt.

Sexualberatung

Wir sprechen mit Ihnen über Probleme mit nachlassender Lust, Schmerzen beim Verkehr, Sexualität im Alter, Ängste oder worüber sie noch nie gesprochen haben.

Beratung zu Impfungen

Durchführung von gängigen Schutzimpfungen ( z.B. HPV, Diphtherie -Tetanus-Polio- Pertussis, Masern-Mumps-Röteln, Grippe-Impfung für Schwangere).
Wir überprüfen und beraten Sie nach den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission in Deutschland).
Vor einer Schwangerschaft empfiehlt es sich, Impflücken zu schließen.
Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis zur Untersuchung mit.

Begleitung durch die Wechseljahre

Wir kümmern uns um die Wechseljahre!

Die zunehmende Erschöpfung der Eierstöcke rund um das 50. Lebensjahr kann mit Beschwerden wie Blutungsstörungen, Hitzewallungen, labilen Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen u. a. einhergehen. Wir haben langjährige Erfahrung in der Diagnostik und Behandlung von hormonellen Dysbalancen.

Wir beraten Sie ganzheitlich, überprüfen Ihren Hormonhaushalt und unterstützen Sie mit einem Spektrum aus pflanzlicher, homöopathischer bis hin zur naturidentischen Hormontherapie.

Diagnostik und Therapie von Beckenbodenschwäche

Urinverlust ist kein unabänderliches Schicksal!

Sprechen Sie uns an, wenn Sie an einer Blasenschwäche leiden. Wir können dann durch zusätzliche Untersuchungen die Ursache erkennen und Sie im weiteren Vorgehen beraten.

Krebsfrüherkennung

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Eine gynäkologische Krebsfrüherkennungsuntersuchung wird ab dem 20. Lebensjahr einmal jährlich ein Leben lang empfohlen.

Bei der Untersuchung werden Zellen vom Gebärmutterhals entnommen und untersucht. Außerdem werden Gebärmutter und Eierstöcke abgetastet.
Ab dem 30. Lebensjahr wird auch die Brust abgetastet. Ab dem 50. Lebensjahr haben Sie Anrecht auf einen Stuhltest auf Blut im Stuhl.

Nach einer detaillierten Untersuchung erarbeiten wir gemeinsam Ihr Risikoprofil für Krebserkrankungen und planen gegebenenfalls weitere sinnvolle Untersuchungen.

Zusätzlich zur jährlichen Vorsorgeuntersuchung ist die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust wichtig. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie Ihre Brust abtasten können.
Ab dem 50. Lebensjahr wird die Teilnahme am Mammografiescreening alle 2 Jahre empfohlen. Dafür erhalten Sie direkt eine Einladung per Post.

Spätestens ab dem 40. Lebensjahr empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Senologie eine apparative Diagnostik mit Hilfe der Mammografie und Mammasonografie. Bitte beachten Sie hierzu unseren Beitrag zum Brustultraschall.

Krebsnachsorge

Bei einem verdächtigen Befund leiten wir schnellstmöglich alle nötigen weiteren Untersuchungen ein. Festigt sich der Verdacht, vermitteln wir Ihnen die bestmöglichen Therapeuten und Therapien. Wir stehen Ihnen im weiteren Verlauf zur Seite und bieten Ihnen regelmäßige Nachuntersuchungen an.

Psychosomatische Grundversorgung

Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Nöte. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns auf Ihre Probleme anzusprechen.

Endometriosetherapie

Die Endometriose ist die am häufigsten unentdeckte Erkrankung der Frau!
Die Entdeckung einer Endometriose kann einen langen Leidensweg für die Patientin bedeuten. Im Rahmen der Diagnostik arbeiten wir eng mit dem Endometriosezentrum der Tagesklinik Altonaer Straße zusammen. Die im Anschluss eventuell notwendige Therapie werden wir gemeinsam besprechen.

Individuelle Gesundheitsleistungen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von uns empfohlenen Untersuchungen von der Krankenkasse übernommen werden. So sind z.B. Ultraschalluntersuchungen nicht immer im Rahmen der Vorsorge vorgesehen.
Unser Angebot entnehmen Sie bitte unserem Flyer, den wir Ihnen auf Wunsch in der Praxis aushändigen oder sprechen Sie uns gerne an.

Top